§ 7 Organe der Gesellschaft

Organe der Gesellschaft sind:
(1) der Vorstand
(2) das Präsidium
(3) der Beirat
(4) die Mitgliederversammlung

§ 8 Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem (der) Präsidenten/in und dem (der) 1.Vizepräsidenten/in. Jede(r) der beiden ist berechtigt, die Gesellschaft gerichtlich und außergerichtlich allein zu vertreten. Der/die Schatzmeister/in und/oder der/die Schriftführer/in können den Verein aufgrund einer vom Vorstand erteilten Vollmacht vertreten.

§ 9 Das Präsidium

(1)
Das Präsidium besteht aus dem (der) Präsident/in, dem (der) Vizepräsident/in, dem (der) Schatzmeister/in, dem (der) Schriftführer/in und dem/der Beisitzer/in. Diese werden durch die Mitgliederversammlung gewählt.
Mindestens ein Mitglied des Präsidiums soll eine besondere berufspolitische Expertise haben.

(2)
Das Präsidium bereitet die Beschlüsse der Mitgliederversammlung vor und führt sie durch. Es überwacht die Führung der laufenden Geschäfte und nimmt alle satzungsgemäßen Aufgaben wahr, die nicht anderen Organen übertragen sind. Es bereitet die wissenschaftlichen Tagungen und Veranstaltungen vor. Es fördert Forschungsvorhaben und die klinischen Zusammenarbeit.

(3)
Das Präsidium kann besondere Aufgaben einem Mitglied oder einer Gruppe von Mitgliedern übertragen.

(4)
Die Mitglieder des Präsidiums werden von der Mitgliederversammlung durch einfache Mehrheit für zwei Jahre gewählt. Die Amtszeit beginnt, soweit die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, zum 1. Januar des auf die Mitgliederversammlung folgenden Jahres. Die Amtszeit des (der) Präsidenten/in sowie des (der) Vizepräsidenten/in kann maximal um zweimal zwei weitere Jahre verlängert werden, wenn die Mehrheit der Mitgliederversammlung dies jeweils beschließt. Eine Wiederwahl ist nach einer Pause von einer Amtsperiode möglich. Die Mitglieder des Präsidiums bleiben bis zu einer Neu-/Wiederwahl im Amt.

(5)
Der (die) Präsident/in beruft die Sitzung des Präsidiums schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung ein und führt den Vorsitz. Im Falle seiner/ihrer Verhinderung wird er/sie durch den (die) Vizepräsidenten/in vertreten. Die Einladung zu Sitzungen des Präsidiums kann auf elektronischem Weg erfolgen.

(6)
Der (die) SchriftfĂĽhrer/in fĂĽhrt die Niederschriften ĂĽber die Mitgliederversammlungen und ĂĽber die Sitzungen der Gesellschaftsorgane. Bei Verhinderung des/der SchriftfĂĽhrers/in wird ein ProtokollfĂĽhrer/in ernannt. Die Niederschriften werden vom jeweiligen Vorsitzenden der Versammlung gegengezeichnet.

(7)
Der/die Schatzmeister/in verwaltet die Kasse der Gesellschaft. Er (sie) fĂĽhrt Buch ĂĽber die Einnahmen und Ausgaben. Er (sie) hat der ordentlichen Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht vorzulegen.

(8)
Vor Ablauf der Wahlperiode - wenigstens aber alle zwei Jahre- ist von der Mitgliederversammlung eine Kassenprüfungskommission von zwei Mitgliedern zu wählen, die auf der nächsten Mitgliederversammlung einen Kassenprüfbericht vorzulegen hat, damit der (die) Schatzmeister/ in von der Mitgliederversammlung entlastet werden kann. Die Mitglieder dieser Kommission dürfen nicht dem Präsidium angehören.

(9)
Scheidet ein Mitglied des Präsidiums vor Ablauf der Amtsperiode aus dem Amt, so bestellt das Präsidium eine(n) Ersatzmann/Ersatzfrau aus der Mitgliedschaft, der (die) das Amt bis zur nächsten Mitgliederversammlung führt.

(10)
Der (die) Beisitzer/in des Präsidiums ist voll berechtigtes Mitglied des Präsidiums.

§ 10 Der Beirat

(1)
Dem Beirat gehören bis zu 3 von der Mitgliederversammlung gewählte Personen an. Sie sollen die Förderung von Aktivitäten zu wesentlichen Themen der Schmerzpsychologie z.B. aus den Bereichen psychologische Schmerzbehandlung und – forschung anregen und vertreten.

(2)
Die Amtszeit jedes Beiratsmitglieds beträgt 2 Jahre. Die Wahl erfolgt zusammen mit der Wahl des Präsidiums

(3)
Der Beirat berät das Präsidium bei wichtigen Fragen und Themen der Schmerzpsychologie.

(4)
Der Beirat wird mindestens einmal jährlich zu einer Präsidiumssitzung einberufen.

(5)
Ein Mitglied des Beirats darf nicht gleichzeitig Mitglied des Präsidiums sein.