Schmerz – ein bio-psycho-soziales Geschehen

Die Deutsche Gesellschaft für psychologische Schmerztherapie und –forschung (DGPSF) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft für psychologische Schmerzexperten in Forschung, Weiterbildung und spezieller schmerzpsychotherapeutischer Versorgung.

Sie verbindet ein interdisziplinäres Verständnis von Schmerz, welches biologische, psychologische und soziale Faktoren der Schmerzentstehung und -aufrechter­hal­tung integriert.

Mit der Gründung der DGPSF im Jahre 1995 haben die psychologischen Schmerzexperten auf ihre zunehmende Bedeutung und die wichtige Rolle in der interdisziplinären Behandlung von Schmerzen  reagiert.

Die Praxis zeigt: psychologische Expertise führt zu einem besseren Therapieerfolg und zu einem effizienteren Umgang mit den ökonomischen Ressourcen des Gesundheitswesens.